Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art

Wenn wir heute Abend die Kerzen anzünden und die Familie zu einem freudigen Fest zusammen kommt. Was wird gefeiert? Steht Jesus, das Kind in der Krippe, welcher der Heiland der Welt ist, im Mittelpunkt? Oder sind es die Geschenke, welche zum Ausdruck bringen sollen, welch grosses Geschenk Gott den Menschen durch die Geburt seines Sohnes macht. 

Für mich wird es jedes Jahr deutlicher, was Jesus auf sich genommen hat. Er tat es freiwillig und voller Freude. Er wusste um den grossen Plan des Vaters und kannte das Opfer, das es dafür brauchte. So stehe ich an der Krippe und sehe das Kreuz. Ich freue mich, dass der Heilige Geist es mir gross gemacht hat. Ohne die erklärenden Worte des Geistes Gottes hätte ich keine Ahnung. Wüsste gar nicht, worum es geht. So aber durfte mein Herzensauge den Heiland erkennen und ich kann sagen: Ich durfte die Güte des Herrn schmecken.

Das Gebetshaus in Augsburg betet diesen König Tag und Nacht an. Daraus entsteht viel Gutes und gerade vor Weihnachten durfte ich das ganze Vortragssortiment welches auf CD erhältlich ist, in den Shop aufnehmen. Das ist eine Freude, weil dadurch die gute Nachricht weiter verbreitet werden kann. Leider darf ich im Moment noch keine Downloads anbieten. Vielleicht kommt das im nächsten Jahr dazu. Wer weis.

Einer meiner Weihnachtwünsche wurde erfüllt. Ich hoffe, dass dies auch bei ihnen, geschätzter Leser und Hörer, der Fall ist.

In diesem Sinn frohe und gesegnete Weihnachten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel